Die Heilpädagogische Tagesstätte bietet Hilfe zur Erziehung für Familien und Kinder nach den §§ 32 und 35 a SGB VIII für Kinder im Grundschulalter aus dem gesamten Landkreis Erding

Heilpädagogische Tagesstätte (HPT)

Die Heilpädagogische Tagesstätte ist eine Einrichtung, in der durch soziales Lernen in der Gruppe, durch schulische Förderung und regelmäßige Elternarbeit die Entwicklung eines Kindes unterstützt und dadurch der Verbleib des Kindes in der Familie ermöglicht.

Zielgruppe

In zwei Gruppen zu je 9 Mädchen und Jungen im Alter von 6-12 Jahren begleiten und fördern zwei pädagogischen Fachkräfte die Kinder vorwiegend an den Nachmittagen

Die Kinder haben in der Regel in sozialer und emotionaler Hinsicht starke und entwicklungsgefährdende Auffälligkeiten

Ziele

Im Mittelpunkt der Förderung steht das Kind, für das in Zusammenarbeit mit den Eltern/Sorgeberechtigten und dem Jugendamt individuelle Entwicklungsziele formuliert werden.

Meist wird an folgenden Zielen gearbeitet:

  • Entwicklung und Steigerung des Selbstwertgefühls und eines positiven Selbstbildes
  • Entdecken eigener Ressourcen und Stärken
  • Erlernen adäquater Konfliktlösungsstrategien
  • Bewältigung schwieriger Lebenssituationen
  • Erlernen eines positiven Spielverhaltens
  • Verbesserung des Durchhaltevermögens und der Ausdauer
  • Erlernen angemessener Umgangsformen mit Kindern und Erwachsenen
  • Unterstützung und Entlastung der Familie
  • Stärkung der Erziehungsfähigkeit der Eltern
  • Stabilisierung des Kindes und der Familie in Zusammenarbeit mit anderen Hilfeformen

Wie gestaltet sich ein Tag in der Heilpädagogischen Tagesstätte?

Die Kinder kommen zu Fuß oder im Rahmen der Schülerbeförderung direkt von der Schule in die HPT. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ist Zeit zu Spiel und freier Beschäftigung. In der Hausaufgabenzeit kann gezielt in Kleingruppen an der schulischen Entwicklung gearbeitet werden. Der Alltag in der Gruppe bietet ein ständiges, soziales und emotionales Lernfeld, und wird durch heilpädagogische Förderung und psychologische Einzelstunden intensiviert.

Betreuungszeiten

Montag bis Freitag ab 11:15 Uhr,

Montag, Dienstag und Donnerstag bis 17.15 Uhr

Mittwoch bis 18.15 Uhr, Freitag bis 16.15 Uhr

In den Ferien hat die Heilpädagogische Tagesstätte zeitweise geöffnet, Ausflüge, Übernachtungen und Ferienfahrten bringen tolle Erlebnisse für die Kinder.

Die Kosten trägt das Amt für Jugend und Familie. Die Eltern werden im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten an den Kosten beteiligt.