Im Pallottinerhaus nahe des Stadtzentrums,  wo ehemals die Montessorigrundschule und das Kinderhaus waren, hat der Kinderhort St. Vinzenz Pallotti auf Initiative der Stadt Freising in neu renovierten Räumen einen Platz für bis zu 100 Kinder gefunden

Kinderhort St.Vinzenz Pallotti

Die Betreuung im Kinderhort St.Vinzenz Pallotti unter der Trägerschaft der Katholischen Jugendfürsorge basiert auf Verträgen mit der Stadt Freising. Die jeweils gültige Fassung der städtischen Satzung für die Benutzung städtischer Kinderhorte ist hierfür maßgebend.

Der Kinderhort St.Vinzenz Pallotti steht seit dem 01.10.2015 allen Schulkindern der Stadt Freising im Alter zwischen sechs und zehn Jahren offen, eine Gruppe wird für Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe angeboten.

Ausschlusskriterien sind körperliche oder geistige Behinderung mit einem besonderen Förder- oder Pflegebedarf sowie ein stationärer oder teilstationärer Hilfebedarf nach SGB VIII.

Lage und Räumlichkeiten:

Der Kinderhort St. Vinzenz Pallotti befindet sich zentrumsnah im Gebäude des Pallottinerhauses in Freising. Auf drei Stockwerken werden in frisch renovierten und eingerichteten Räumen bis zu 100 Kinder (aktuell 70 Kinder) betreut.

Vier große Gruppenräume, zwei Hausaufgabenräume,  ein großer Mehrzweckraum und ein Werkraum bieten für die Kinder viel Platz zur Entfaltung. Unter freiem Himmel kann neben dem kleinen Innenhof vor allem das Außengelände der naheliegenden Paul-Gerhardt-Schule oder des Josef-Hofmiller-Gymnasiums genutzt werden.

Personal:

Aktuell kümmert sich eine Hortleitung (Erzieherin), eine Erzieherin, eine Kinderpflegerin, eine Berufspraktikantin  im Anerkennungsjahr und zwei pädagogische Hilfskräfte um die Kinder.

Inhalte:

  • Mittagsverpflegung in angenehmer Gruppenatmosphäre
  • Individuelle und qualifizierte Unterstützung bei der Erledigung der Hausaufgaben
  • Gelegenheit und Zeit zum freien Spiel und zur kreativen Beschäftigung allein oder in Gruppen
  • Pädagogische Begleitung und Angebote durch Fachkräfte
  • ansprechendes Ferienprogramm mit Aktionen und Ausflügen

  Ziele:

  • Entlastung und Unterstützung der Familie durch Nachmittagsbetreuung
  • Förderung der sozialen Entwicklung der Kinder
  • Stabilisierung des Lern- und Leistungsverhaltens
  • Ermöglichen von Kind-Sein durch Schaffung von Freiräumen
  • Erziehungspartnerschaft mit den Eltern
  • Enge Kooperation der Schule

Gebühren:

Die Gebühren entsprechen der städtischen Satzung (download hier)und betragen zwischen 112,60 € und 160,50 € abhängig von der Buchungszeit. Kosten für die Mittagsverpflegung, Spielgeld u.ä. werden extra erhoben.

Öffnungszeiten:

In Schulwochen Montag bis Donnerstag 11.30 – 17.00 Uhr, Freitag 11:30 – 17:00

In den Ferien Montag bis Freitag 8.00 – 16.00 Uhr. In den Weihnachtsferien und im Monat August ist der Hort geschlossen, Teamtage und andere Schließtage werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Anmeldung:

Eine Anmeldung ist jederzeit im laufenden Schuljahr für das kommende Schuljahr möglich, letzter Anmeldetag ist der jährliche Einschreibungstermin in den Grundschulen, der der Presse zu entnehmen ist.